In Norwegen studieren

Ein Auslandsstudium absolvieren in einem Land, in das nicht jeder geht, das aber auch nicht zu exotisch ist? Da ist Norwegen genau das Richtige.

Hier wird vergleichsweise viel Geld in Bildung gesteckt, was sich auch für Studenten auszahlt:

  • keine Studiengebühren
  • ein guter Betreuungsschlüssel
  • ein allgemein hoher Lebensstandard, auch unter Studierenden

Die Vorteile eines Studiums in Norwegen

in Norwegen studieren
Die alte Universität in Oslo

Pause vom Studienalltag: Ein Auslandssemester kann eine willkommene Abwechslung vom Studium an der Heimathochschule sein. Man lernt neue Leute kennen, (eine) andere Kultur(en) und kann neue Hobbys entdecken. Insbesondere wen es in die Natur zieht, der kann in Norwegen neue Energie tanken, z.B. während einer Reise durchs Land am Ende des Semesters.

Horizont erweitern: Ein Studium oder auch nur ein Semester an einer Universität im Ausland bringt neuen Input. Die Studierenden lernen andere Methoden, Organisationsstrukturen und Schwerpunkte ihres Studienfachs kennen, die sie gegebenenfalls in ihrem Studium zu Hause nutzen können.

Gute Studienbedingungen: Internationale Studenten profitieren von den vergleichsweise guten Studienbedingungen, auch für sie sind die meisten Studiengänge gebührenfrei.

studium in Norwegen auf nach Norwegen ratgeber
Eine gute Vorbereitung ist wichtig, wenn man in Norwegen studieren will.

Fließende Sprachkenntnisse: Sei es nun Norwegisch oder Englisch – eine dieser Sprachen wird man nach seinem Studienaufenthalt ganz sicher gut beherrschen. Denn um den Vorlesungen folgen zu können, ist schon ein gewisses Sprachniveau erforderlich. Sprachtests vor Studienbeginn können Anreiz sein, sich schon zu Hause mit der geforderten Sprache intensiv auseinanderzusetzen.


Studieren im internationalen Umfeld:
Wer einen der zahlreichen englischsprachigen Studiengänge belegt oder mit dem Erasmus-Programm kommt, wird vor allem an den größeren Universitäten auf Studenten aus der ganzen Welt treffen.

Raus aus der Welt, aber nicht zu weit weg: Oslo ist von Berlin nur rund eineinhalb Flugstunden entfernt. Auch der Rest von Norwegen ist mit Flughäfen gut ausgestattet. So ist man während eines Vollstudiums in Norwegen nicht aus der Welt.

Ein Studium in Norwegen ist nicht das Richtige für alle, die…

  • den hohen organisatorischen Aufwand eines Auslandsstudiums bzw. Auslandssemesters scheuen.
  • ihr Studium selbst finanzieren müssen und nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung haben, denn die Lebenshaltungskosten sind auch für Studenten hoch.
  • intensiv Norwegisch lernen und engen Kontakt zu Norwegern haben möchten (gilt nur für Erasmus-Austauschsemester und englischsprachige Studiengänge, da man hier vor allem auf internationale Studenten trifft).

Dies ist ein Textauszug zum Thema „In Norwegen studieren“ aus dem Ratgeber „Auf nach Norwegen – Jobs, Studium & Praktikum“ von Katja Wilke & Judith Wintermann.

Hier findest du den Ratgeber „Auf nach Norwegen“ bei Amazon*

Auf nach Norwegen ratgeberDer Ratgeber richtet sich an Leute, die einen Auslandsaufenthalt in Norwegen planen – etwa um dort zu jobben, zu studieren, ein Praktikum zu machen, einen Freiwilligendienst zu leisten oder als Au Pair zu arbeiten.

Das Buch liefert ganz konkrete, praktische Informationen zu den Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts und allem, was damit verbunden ist (Vorbereitung, Organisation, Ansprechpartner etc.).

Persönliche Erfahrungsberichte und Zitate von norwegenerpropten Reisenden sorgen für ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Der ideale Ratgeber für jeden, der in Norwegen studieren möchte

In dem Kapitel Studium erfährst du unter anderem noch mehr über die norwegische Hochschullandschaft, einen Vergleich zwischen Auslandsstudium oder Austauschsemester, viele hilfreiche Tipps zum studentischen Wohnen in Norwegen und die Finanzierung eines Studiums in Norwegen.

Der Ratgeber „Auf nach Norwegen“ richtet sich nicht nur Leute, die in Norwegen studieren möchten. Auch Leute, die nach Norwegen Auswandern wollen, finden in dem Ratgeber Nützliches zu

  • Behördengängen
  • der Steuerkarte
  • der Personennummer
  • Infos zur Kontoeröffnung in Norwegen
  • dem norwegischen Gesundheitssystem
  • und vielem mehr

Der Ratgeber ist im Verlag interconnections, Freiburg erschienen und unter der ISBN 978-3-86040-267-2 im Buchhandel erhältlich. Hier gelangst du zur Buchseite auf Amazon.*

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *