Norwegische Bücher als eBook lesen und kaufen

Ein Gastbeitrag von Line (norwegischlernende Bloggerin auf Sprachfabrik24.de)

Damit meine Norwegischkenntnisse nicht einrosten und ich im Training bleibe, lese ich gerne und regelmäßig norwegische Bücher. Meine norwegischen Bücher habe ich bisher direkt in Norwegen gekauft. Wenn ich zwischen meinen Urlauben in Norwegen mal dringend ein aktuelles Buch lesen wollte, habe ich mir das Buch bei norwegischen Onlinebuchhandlungen bestellt. Zu den ohnehin schon teuren Bücherpreisen in Norwegen kamen die Versandkosten nach Deutschland. So habe ich für ein Buch mit Versandkosten schon mal bis zu 35 Euro bezahlt. Das ist sehr viel Geld für ein mitunter kurzes Lesevergnügen.

Endlich: Norwegische Bücher für unter 10 Euro

norwegische bücher
Mit einen eReader kann man jederzeit und überall norwegische Bücher lesen. Die perfekte Ergänzung zu jedem Kurs oder wenn man in der Übung bleiben will.

Auf der Seite meiner bevorzugten norwegischen Onlinebuchhandlung (ark.no) werden neuerdings auch Bücher im eBook Format angeboten. Bisher habe ich mich nicht wirklich für eBooks und eBook-Reader interessiert. Lange Texte und Bücher habe am Liebsten in einem echten Buch gelesen. Allerdings kosten Bücher als eBooks im Schnitt nur ein Drittel vom Preis für ein gedrucktes Buch. Außerdem spart man sich die Versandkosten, da man die eBooks direkt auf seinen Computer oder eBook-Reader herunterladen kann. Kurzum bekommt man ein norwegisches Buch schon für unter 10 Euro.
Meine eher negative Einstellung gegenüber eBook-Readern begann sich ein wenig zu ändern und ich habe mir Anfang 2014 schließlich einen eReader (kindle Paperwhite) gekauft. (Infos zu eReadern und wie man eBooks, die man in norwegischen Shops gekauft hat, auf seinem eReader lesen kann, folgen weiter hinten im Artikel)

Ich habe mittlerweile ein gutes Dutzend norwegische Bücher auf meinem eReader und kann diese überall und jederzeit lesen. Für den kindle habe ich 109 Euro gezahlt (stand Februar 2014). Die Kosten für den eReader hatte ich nach 5-6 eBooks für 10 Euro, verglichen mit dem teuren Preis der gedruckten Bücher, schnell wieder eingespart.
Jedem, der gerne norwegische Bücher liest, empfehle ich diese Art der preiswerten Lesestoffbeschaffung. Und was mit norwegischen Büchern funktioniert, das klappt mit Sicherheit auch für schwedische, dänische, finnische, usw. Bücher.

Endlich hat Amazon seine Auswahl an norwegischen eBooks erweitert

Pünktlich zur Weihnachtszeit hat Amazon nun auch einige norwegische Bücher ins Programm genommen. Die Auswahl ist zwar nicht riesig, aber man kann die Bücher mit einem Click herunterladen und spart sich die Umwandlung der Bücher, die man in norwegischen Shops gekauft hat (Anleitung folgt weiter hinten im Artikel).


Digital Marketing Agency
Anzeige


Neben den Klassikern von Bjørnstjerne Bjørnson kannst du dir auch moderne Romane von Charlotte Link herunterladen. Die Kosten sind sehr moderat. Die günstigsten Bücher kosten nur € 0,89. Aber auch kostenlose gemeinfreie Werke von Henrik Ibsen sind dabei.

Hier einige norwegische Bücher, die ich mir auf meinen eReader geladen habe:

Norwegische Bücher (eBooks) unter € 2,00:

  • Bjørnstjerne Bjørnson – Synnøve Solbakken (Norwegian Edition) bei Amazon kaufen*
  • Charles Dickens – En Fortelling om to Byer (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • Henrik Ibsen – Et Dukkehjem (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • Ida Eva Neverdahl – Trolløya: eit godnatteventyr (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • Jules Verne – Jorden Rundt på 80 Dager (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • L. Frank Baum – Den Vidunderlige Verden av Oz (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • Mark Twain – Eventyr av Tom Sawyer (Klassisk historie serien Book 5) (Norwegian Edition) bei Amazon finden*
  • Sir Arthur Conan Doyle – Eventyrene til Sherlock Holmes (Norwegian Edition) bei Amazon finden*

Norwegische Bücher (eBooks) über € 2,00:

Über eBook-Reader und meine persönliche Kaufempfehlung

Wie bereits geschrieben, wollte ich mir irgendwann einen eReader kaufen. Anfang 2014 hatte ich damit begonnen mir die ersten Modelle anzusehen. Schnell habe ich gemerkt, dass es verschiedene Lesegeräte gibt, die nur bestimmte Formate lesen konnten. Reader, die alle gängigen Formate lesen können, kostet weit über 200 Euro. Das war mir zu viel Geld.

kindle norwegisch lernen
So sieht der kindle Paperwhite aus (bei Amazon finden*)

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis war ich letztlich sehr auf den kindle paperwhite fixiert. Das Lesegefühl und das Display sollen dem Lesen eines gedruckten Buches am ähnlichsten sein. (Nachtrag: Nach knapp einem Jahr und über 1.000 gelesenen Seiten, kann ich das nun bestätigen!)

Einziger Nachteil: Mit dem kindle paperwhite ist man komplett an Amazon gebunden. Es scheint schier unmöglich zu sein, eBooks aus anderen Shops auf diesem Gerät zu lesen. In meinem Fall war es so, dass ark.no die norwegischen eBooks im epub-Format liefert. Dieses epub-Format wird vom kindle nicht unterstützt.
Doch wo es Beschränkungen gibt, da gibt es in der Regel auch Umwege, die diese Beschränkungen umgehen. Nach kurzer Recherche im Internet habe ich Programme gefunden, die eBook-Formate beliebig konvertieren können. So kann man beinahe jedes norwegische Buch auf jedem eBook-Reader lesen.

Aber Vorsicht: Obwohl man letztlich nichts anderes macht als ein käuflich erworbenes Buch so zu bearbeiten, dass man es lesen kann, bewegt man sich hier in einer rechtlichen Grauzone. Daher werde ich hier nicht näher auf die Umwandlungsmöglichkeiten eingehen. Wer dennoch interessiert ist, sollte nach dem Programm „calibre“ googeln. Ich bin sicher, dass man viele Anleitungen finden wird. Und solange man die umgewandelten eBooks nur für den eigenen Gebrauch verwendet und nicht im Internet oder unter Freunden verteilt, habe ich für meinen Teil keine Bauchschmerzen mit dieser Grauzone.

Denn man sollte folgendes bedenken: Da der Markt noch sehr jung ist, gibt es zurzeit verschiedene Anbieter von eBook-Reader. Meist werden die Geräte von den Shops selber vertrieben. Gerät X kann z.B. nur Bücher von Shop X wiedergeben. Sollte ein Anbieter nun Pleite gehen, sitzt man förmlich auf dem Trockenem, da man ja in keinem anderen Shop eBooks für seinen eReader kaufen kann. Bereits gekaufte Bücher können aber nicht mit einem neuen Gerät eines anderen Anbieters gelesen werden. Das ist ein Problem! Also könnte man jedem zu dieser Art der persönlichen Datensicherung raten. Aber genug zum Rechtlichen. Ich will mir ja auch keinen Ärger einheimsen.

Und wie gesagt, ich kann dieses Gerät nach fast einem Jahr Benutzung wirklich weiter empfehlen!

Für weitere Informationen kannst du den kindle Paperwhite hier bei Amazon finden*.


 

Was sind deine norwegischen Lieblingsbücher?
Welches norwegische eBook kannst du anderen empfehlen?
Hinterlasse deine Meinung doch einfach als Kommentar.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *